Haut ist wertvoller als Gold

Gold ist nicht nur ein Symbol des Reichtums, sondern auch eine Quelle der Gesundheit und … der Schönheit. Es wird erzählt, dass Kleopatra jede Nacht mit einer goldenen Maske auf Gesicht eingeschlafen war, um länger jung zu bleiben. Paracelsus wiederum behauptete, dass „Gold die Lebenskräfte belebt und stärkt unser Herz und  Blut.

Ein bisschen über die goldene Geschichte der Medizin.

Man muss niemanden davon überzeugen, dass Gold ein sehr schönes und wertvolles Metall ist. Es überrascht jedoch vielleicht, dass Gold eine der ursprünglichsten in der Medizin verwendeten Verbindungen ist. Die Hinweise auf seine heilenden Eigenschaften reichen bis zur Antike zurück. Vor 5000 Jahren wurde Gold in Ägypten zur Reinigung von Körper und Geist verwendet. Die Perser, Araber, Ägypter und Chinesen verwendeten Gold in Form von Pulver, Flocken und Tinkturen zur Behandlung von Geschwüren, Hämorrhoiden, Ringelflechte und sogar Melancholie.

Es gibt auch historische Berichte über die kosmetischen Eigenschaften von Gold. Doch nicht nur Kleopatra, sondern auch japanische Frauen, die für ihren makellosen Porzellan-Teint bekannt waren, entdeckten die Vorteile von Gold als Zusatz zu Gesichtspuder.

Warum setzen wir Gold in Kosmetika ein?

Die moderne Kosmetologie ermöglicht uns, seine verschönernden Eigenschaften voll auszuschöpfen. Gold ist nicht nur ein Edelmetall, sondern auch ein phänomenaler Kosmetikbestandteil. Nicht umsonst wird für unsere Produkte 24 Karat Gold verwendet.

Wertvolle Eigenschaften

Vor Jahrhunderten fügten japanische Frauen Gold zu Gesichtspuder hinzu, um ihren Teint aufzuhellen, und sie hatten absolut Recht damit, sie wussten nur vielleicht nicht, dass Gold die AusscheidungvonMelanin verlangsamt.  Aus diesem Grund geht Gold perfekt mit Verfärbungen um, hellt sie auf und macht sie dadurch unsichtbar.

Nicht umsonst wurde Gold in der Antike auch bei Hauterkrankungen eingesetzt, es wirkt antibakteriell und lindert Entzündungen der Haut sogar für eine glatte und problemlose Haut. Die Haut schützt vor negativen Umwelteinflüssen und hindert gefährliche Krankheitserreger in den Körper einzudringen.

Und das ist sehr gute Sache. Schlimmer ist die Tatsache, dass sie zwischen schädlichen Keimen und nützlichen Inhaltsstoffen in Cremes nicht unterscheidet, wodurch die Haut auch nicht genährt wird. Und hier kommt Gold ins Spiel, denn es ist ein hervorragender Träger von Wirkstoffen tief in der Haut. Dadurch können einerseits biologisch aktive Substanzen in die Haut eindringen, andererseits wird der Abtransport von Giftstoffen in der Haut unterstützt. Deshalb funktioniert Gold gut in Kombination mit anderen für die Haut notwendigen Stoffen, so dass sie dorthin gelangen können, wo sie wirklich gebraucht werden. Außerdem wirkt nicht allergisch, das heißt, es reizt auch die anspruchsvollste Haut nicht.

Das ist aber nicht das Ende der goldenen Möglichkeiten. Gold wirkt auch verjüngend, da es die Synthese von Kollagen anregt, auch von dem Protein, das die Festigkeit und Elastizität der Haut beeinflusst. Kollagen ist auch für die Hydratation der Haut verantwortlich und eine befeuchtete und straffe Haut garantiert ein längeres jugendliches Aussehen.

Womit wird Gold noch in Verbindung gebracht? Natürlich mit einem goldenen Schimmer. Gold erhellt und regeneriert müde Haut. Es sorgt für ihr gesundes und natürliches Aussehen.

Wir können ohne Ende über seine Vorteile schreiben: dass es Feuchtigkeit spendet, den Alterungsprozess verlangsamt, entzündungshemmend wirkt usw.

Aber wozu? Man muss es schließlich selbst erleben…

Deshalb… haben wir bei HAPPYMORE unsere wertvolle Kosmetik-Linie: PURE GOLD – Schmuck für die Haut, in dem Sie reines Gold, antibakteriell veredeltes Silber und viele wunderbare, ausgewählte Wirkstoffe und Pflanzenextrakte wie Weihrauch, Myrrhe, die wertvollsten Öle und Vitamine finden. Natürlich sind alle Produkte 100% vegan!

Gold ist nicht nur ein Symbol des Reichtums, sondern auch eine Quelle der Gesundheit und … der Schönheit. Es wird erzählt, dass Kleopatra jede Nacht mit einer goldenen Maske auf Gesicht eingeschlafen war, um länger jung zu bleiben. Paracelsus wiederum behauptete, dass „Gold die Lebenskräfte belebt und stärkt unser Herz und  Blut.

Ein bisschen über die goldene Geschichte der Medizin.

Man muss niemanden davon überzeugen, dass Gold ein sehr schönes und wertvolles Metall ist. Es überrascht jedoch vielleicht, dass Gold eine der ursprünglichsten in der Medizin verwendeten Verbindungen ist. Die Hinweise auf seine heilenden Eigenschaften reichen bis zur Antike zurück. Vor 5000 Jahren wurde Gold in Ägypten zur Reinigung von Körper und Geist verwendet. Die Perser, Araber, Ägypter und Chinesen verwendeten Gold in Form von Pulver, Flocken und Tinkturen zur Behandlung von Geschwüren, Hämorrhoiden, Ringelflechte und sogar Melancholie.

Es gibt auch historische Berichte über die kosmetischen Eigenschaften von Gold. Doch nicht nur Kleopatra, sondern auch japanische Frauen, die für ihren makellosen Porzellan-Teint bekannt waren, entdeckten die Vorteile von Gold als Zusatz zu Gesichtspuder.

Warum setzen wir Gold in Kosmetika ein?

Die moderne Kosmetologie ermöglicht uns, seine verschönernden Eigenschaften voll auszuschöpfen. Gold ist nicht nur ein Edelmetall, sondern auch ein phänomenaler Kosmetikbestandteil. Nicht umsonst wird für unsere Produkte 24 Karat Gold verwendet.

Wertvolle Eigenschaften

Vor Jahrhunderten fügten japanische Frauen Gold zu Gesichtspuder hinzu, um ihren Teint aufzuhellen, und sie hatten absolut Recht damit, sie wussten nur vielleicht nicht, dass Gold die AusscheidungvonMelanin verlangsamt.  Aus diesem Grund geht Gold perfekt mit Verfärbungen um, hellt sie auf und macht sie dadurch unsichtbar.

Nicht umsonst wurde Gold in der Antike auch bei Hauterkrankungen eingesetzt, es wirkt antibakteriell und lindert Entzündungen der Haut sogar für eine glatte und problemlose Haut. Die Haut schützt vor negativen Umwelteinflüssen und hindert gefährliche Krankheitserreger in den Körper einzudringen.

Und das ist sehr gute Sache. Schlimmer ist die Tatsache, dass sie zwischen schädlichen Keimen und nützlichen Inhaltsstoffen in Cremes nicht unterscheidet, wodurch die Haut auch nicht genährt wird. Und hier kommt Gold ins Spiel, denn es ist ein hervorragender Träger von Wirkstoffen tief in der Haut. Dadurch können einerseits biologisch aktive Substanzen in die Haut eindringen, andererseits wird der Abtransport von Giftstoffen in der Haut unterstützt. Deshalb funktioniert Gold gut in Kombination mit anderen für die Haut notwendigen Stoffen, so dass sie dorthin gelangen können, wo sie wirklich gebraucht werden. Außerdem wirkt nicht allergisch, das heißt, es reizt auch die anspruchsvollste Haut nicht.

Das ist aber nicht das Ende der goldenen Möglichkeiten. Gold wirkt auch verjüngend, da es die Synthese von Kollagen anregt, auch von dem Protein, das die Festigkeit und Elastizität der Haut beeinflusst. Kollagen ist auch für die Hydratation der Haut verantwortlich und eine befeuchtete und straffe Haut garantiert ein längeres jugendliches Aussehen.

Womit wird Gold noch in Verbindung gebracht? Natürlich mit einem goldenen Schimmer. Gold erhellt und regeneriert müde Haut. Es sorgt für ihr gesundes und natürliches Aussehen.

Wir können ohne Ende über seine Vorteile schreiben: dass es Feuchtigkeit spendet, den Alterungsprozess verlangsamt, entzündungshemmend wirkt usw.

Aber wozu? Man muss es schließlich selbst erleben…

Deshalb… haben wir bei HAPPYMORE unsere wertvolle Kosmetik-Linie: PURE GOLD – Schmuck für die Haut, in dem Sie reines Gold, antibakteriell veredeltes Silber und viele wunderbare, ausgewählte Wirkstoffe und Pflanzenextrakte wie Weihrauch, Myrrhe, die wertvollsten Öle und Vitamine finden. Natürlich sind alle Produkte 100% vegan!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

dla ciebie

polecane posty

Natürlicher Sonnenschutz

Möchten Sie einen Alabaster-Teint haben oder wie Coco Chanel eine goldene Bräune? Verwenden Sie

Oft gestellte Frage

Ist die gesunde Bräune möglich? Wir lieben die Sonne aus vielen Gründen. Das Sonnenlicht

Select your currency

Premium vegan skincare rituals and quality since 2011.